StartImpressumKontakt

Maßnahmen

Nachdem Sie Ihre Anlage bewertet haben, liegt Ihnen nun Ihr persönliches Ergebnis in Form eines Ausdrucks (Heizungsanlagenbewertung) vor:

  • Die Spalte "Ist": Das ist der aktuelle Stand
  • Die Spalte "Soll": So soll die Anlage nach der Optimierung sein
  • Die Spalte "Notizen" für individuelle Bemerkungen
Hierzu noch einige Anmerkungen: Ich bin kein Freund von pauschalen Maßnahmenkatalogen, da jede Anklage individuell vom Fachmann beurteilt werden soll. Auf den Infoseiten (Info 1 - Endkunde, Info 2 - Fachmann) haben Sie ja schon die Verbesserungsvorschläge zu jedem Kriterium erhalten. Als Kernaussage für eine Optimierung von zig-tausend Heizungsanlagen möchte ich Ihnen 4 Punkte nennen:
  1. Der hydraulische Abgleich als Grundlage für ein Zusammenspiel ist von großer Wichtigkeit.
  2. Eine korrekte und nach der EnEV 2007 ausgeführte Dämmung der Rohrleitungen ist äußerst wichtig und recht einfach durchzuführen.
  3. Neu installierte Wärmeerzeuger bitte ungedingt auf die erforderliche Heizlast einstellen - Keine Werkseinstellung.
  4. Aufgrund vieler unbekannter Parameter sollte eine Anlage im Betrieb weiter optimiert werden (Info).

Jetzt in Nachhaltigkeit investieren

Dieser Winter hat uns gerade wieder gezeigt, dass auch gefallene Ölpreise bei einem erhöhten Energiebedarf die Haushaltskassen wieder stark belasten werden. Setzen Sie Ihr Kapital jetzt sinnvoll ein, sparen Sie Geld und Energie.

Mein Motto: Jetzt investieren - morgen profitieren !